SRTV aktuell Blog

Südbadischer Rasenkraftsport- und Tauziehverband e.V.

TZ: EM/WM 2019 in Caslebar/Irland

Erstellt von Jörg Hess am Donnerstag 5. September 2019

Die Ergebnisse der deutschen Mannschaften im Überblick:

MU19 – Rang 6

MU23 – Rang 2

M560kg – Rang 1

M640kg – Rang 9

M680kg – Rang 4

M720kg – Rang 3

F520kg – Rang 5

F560kg – Rang 6

Mixed(580kg) – Rang 5

Die detailierten Ergebnisse gibt es hier: http://tugofwar-twif.org/wp-content/uploads/2019/09/Castlebar-Final-Results.pdf

Abgelegt unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für TZ: EM/WM 2019 in Caslebar/Irland

TZ: GENSB 2019 in England

Erstellt von Jörg Hess am Donnerstag 5. September 2019

Beim GENSB-Turnier in St Martin’s Plain in England waren die Jugendlichen des Tauziehclubs Wieden das stärkste Team und kamen auf den 1. Platz. Der letzte Sieg einer deutschen Mannschaft bei einem GENSB-Turnier lag über 10 Jahre zurück. Insgesamt gewann in den 21 Jahren GESNSB Geschichte jetzt zum vierten mal ein deutsches Team. 1998, im Gründungsjahr, gewann Philippienburg und -thal, 2002 gewann Goldscheuer in Belgien und 2008 beim ‚Heimturnier‘ in Reilingen gewann Eschbachtal.

Die genauen Ergebnisse gibt es hier.

Bild: Thomas Kaltenbach

Abgelegt unter TZ | Kommentare deaktiviert für TZ: GENSB 2019 in England

TZ: Landesligafinale in Neuried

Erstellt von Jörg Hess am Sonntag 11. August 2019

Beim letzten Wettkampftag der Landesliga Südbaden der Saison 2019 traten in Neuried 10 Mannschaften an. Neben den 8 Vereinsteams nutzen auch zwei Nationalmannschaften (U23 und Mix) den Wettkampf zur Vorbereitung auf die Europameisterschaften im September in Irland. Die Vorrunde war geprägt vom Duell zwischen Simonswald und Siegelau um die Tabellenführung. Im ersten Zug setzte sich Simonswald nach fast 2 Minuten hartem Kampf durch. Im zweiten Zug ging es dann mit 45 Sekunden schneller bis zum Sieg für Simonswald. Während Siegelau auch gegen Böllen und die U23 Punkte abgab, musste Simonswald nur gegen Böllen eine Punkteteilung hinnehmen. Damit war eine erste Vorentscheidung getroffen, da Siegelau den Rückstand in der Tabelle jetzt nicht mehr einholen konnte. Auch Böllen zeigte wieder einmal eine starke Leistung und landete, wenn auch knapp vor der U23 und Siegelau. Damit machten diese vier Teams die Halbfinale unter sich aus. Simonswald wiederholte den Erfolg der Vorrunde. Benötigte dieses Mal aber einen dritten Zug bis eine Entscheidung klar war. Böllen verwies das U23-Team in seine Schranken und zog mit Simonswald ins Finale ein. Wieder ging es über drei Züge, bevor Simonswald mit dem Tagessieg den Meistertitel perfekt machen konnte. Auch in der hinteren Tabellenhälfte wurde hart um die letzten Punkte der Saison gekämpft. Horben hatte verletzungsbedingt einen schlechten Tag erwischt. Der Gastgeber Neuried zog zwar im Vergleich mit den letzten Turnieren besser, aber konnte nicht genügend Punkte sammeln um an Wieden und Horben dran zubleiben. So hatte Wieden in seiner Mission noch ein paar Tabellenplätze gutzumachen sichtlich Erfolg. Vor dem Turnier noch punktgleich mit Neuried auf Platz 6 konnten sie sich von diesen etwas absetzen und sogar Horben noch ganz knapp mit einem Punkt überholen. Zum Abschluss fand die Meisterehrung und Übergabe der Medaillen durch den Vorstandssprecher des SRTV Eberhard Bartmann, den stellvertretenden Ortsvorsteher Gerhard Moser und den Vorsitzenden des Tauziehclub Neuried Klaus Deiß statt. Gerade noch rechtzeitig bevor eine Schlechtwetterfront mit starkem Regen herankam und den bis dahin herrlichen Sommertag empfindlich abkühlte. (2019-08-13, jh)

Abgelegt unter TZ | Kommentare deaktiviert für TZ: Landesligafinale in Neuried

TZ: Tauziehwochenende der Tauziehfreunde Böllen in Schönau im Schwarzwald

Erstellt von Jörg Hess am Sonntag 4. August 2019

Beim Tauziehwochenende der Tauziehfreunde Böllen gab es am Samstag wieder ein äußerst spannenden Wettkampftag der Landesliga Südbaden. Siegelau gewann wie schon in Simonswald das Turnier und rückt somit immer näher an den Tabellenführer Simonswald 2. Diese schafften es zwar auf Platz 2 gaben aber in der Vorrunde auch einen Punkt an die Heimmannschaft von Böllen ab. Im letzten Turnier in Neuried ist um Kampf um Platz 1 und 2 sowie 3 und 4 wieder Hochspannung angesagt, da beide Paarungen jeweils nur 2 Punkte in der Tabelle trennen.

Am Sonntag fand nach einem Hobbyturnier die Deutsche Meisterschaft der Frauen in der 410kg-Klasse zwar nur mit vier Mannschaften statt, aber das tat der sportlichen Leistung keinen Abbruch. Erfreulicherweise schaffte es das Team aus Eschbachtal auf den zweiten Platz.

Die Bundesliga fand in diesem Jahr zwar mit nur 6 Mannschaften und an 4 Wettkampftagen statt, aber auch hier war es spannend bis zum letzten Wettkampftag. Böllen konnte wie schon in Simonswald die Mannschaft aus Zell wieder in die Schranken weisen und den Meistertitel vor heimischer Kulisse feiern. Die bayrischen Zieher aus Zell sicherten sich mit großem Abstand Platz 2. Simonswald schaffte es zum ersten Mal seit Einführung der Bundesliga 1984 mit dem dritten Platz aufs Treppchen.

Abgelegt unter TZ | Kommentare deaktiviert für TZ: Tauziehwochenende der Tauziehfreunde Böllen in Schönau im Schwarzwald

RKS: Deutsche Meisterschaften und Bundesliga der Rasenkraftsportler in Erfurt

Erstellt von Jörg Hess am Montag 29. Juli 2019

Erfurt-Langenbrand (kv) Vergangenes Wochenende war das thüringische Erfurt ganz in der Hand der Rasenkraftsportler aus ganz Deutschland. Mitten dabei auch die Teilnehmergruppe des Südbadischen Rasenkraftsportverbandes: Sportler des TV Langenbrand und Marc Prell vom TV Haslach, der am zweiten Tag in Erfurt mit einem Sonderstartrecht für den TVL in der zweiten Bundesligamannschaft startete.

Herausragende Teilnehmer aus Sicht des TV Langenbrand waren die beiden Trainingskollegen Simon Krieg und Corsin Wörner. Simon Krieg sicherte sich in der Gewichtsklasse unter 83 kg nicht nur mit 19,30 m den Deutschen Meistertitel im Gewichtwerfen, sondern mit 2144 Punkten auch den Meistertitel im Dreikampf und mit 50,53m den ersten Platz im Hammerwerfen (der Titel Deutscher Meister im Hammerwerfen wird im Rasenkraftsport nicht vergeben sondern nur bei Leichtathletikwettkämpfen). Ebenfalls höchst erfolgreich war Corsin Wörner (Gewichtsklasse unter 98 kg), der das Hammerwerfen mit 61,47 für sich entschied und die beiden Deutschen Meistertitel im Gewichtwerfen (22,85m) und im Dreikampf (2514 Punkte) ins Murgtal holte. In der Gewichtsklasse über 98 kg startete Leon Wörner, der mit 41,38m im Hammerwerfen eine gute Grundlage legte, aber das durchschnittliche Ergebnis von 15,30m beim Gewichtwerfen und die Weite von 6,26 beim Steinstoßen, ließen nicht auf einen Podestplatz hoffen. Trotzdem ist das Dreikampfergebnis von 1779 Punkten ein gutes Saisonergebnis. In der Klasse unter 90 kg startete Kevin Weiß hochmotiviert und erreichte mit 2029 Punkten auch ein gutes Dreikampfergebnis und den verdienten dritten Platz (48,95m Hammer, 17,56m Gewicht, 6,76m Steinstoßen). Friedemann Roth, der mit Simon Krieg gemeinsam in der großen Gruppe in der Gewichtsklasse unter 83kg antrat, reichten seine guten 1803 Punkte im Dreikampf für den 6. Platz (41,64m Hammerwerfen, 14,70m Gewichtwerfen, 6,78m Stein). Seinen ersten Einsatz bei den Deutschen Meisterschaften für Männer hatte David Schalamon. In der Gewichtsklasse unter 77 kg zeigte er sich dem Druck im Wettkampf gegen z.T. 12 Jahre ältere und damit auch deutlich erfahrenere Sportler durchaus gewachsen. Er musste sich letztendlich zwar mit dem undankbaren 4. Platz zufrieden geben, das Ergebnis von 1760 Punkten (39,16m Hammer, 16,17m Gewicht, 6,04 Stein) zeigte aber, welches Potential in ihm steckt. Der einzige Teilnehmer des TV Haslach, Marc Prell konnte nach einem erfolgreichen Wettkampf die Bronzemedaille mit in den Südschwarzwald nehmen: mit 1483 Punkten wurde er Dritter (30,42m Hammer, 12,09 Gewichtwerfen, 6,30m Stein). Strahlen konnte TVL-Trainer Bernd Wörner auch über den Erfolg seiner Männermannschaft, die mit 10676 Punkten (Wörner, Wörner, Weiß, Krieg, Schalamon) den Mannschafts-Siegertitel ins Murgtal brachten.

Bundesliga Erfurt

In Erfurt wurde am Tag nach den Deutschen Meisterschaften im Rasenkraftsport auch der sogenannte „Bundesliga“-Wettkampf ausgetragen. Der TV Langenbrand war dabei bundesweit der einzige Verein, der zwei Männermannschaften an den Start schickte. Im Unterschied zu den Deutschen Meisterschaften werden bei der Bundesliga die Ergebnisse nach einem Schlüssel aus Wettkämpfer-Körpergewicht in der sogenannten Relativwertung berechnet. Fünf Männermannschaften aus ganz Deutschland stellten sich in der Bundesliga einem weiteren anstrengenden Wettkampf, aber es gelang den Murgtälern in diesem Jahr nicht, ihren Titel zu verteidigen. Die Konkurrenz hatte sich legalerweise zwei vereinsfremde Topathleten in die Mannschaft genommen, so dass die TSG Eppstein den TV Langenbrand vom Thron stoßen konnte. Die erste Männermannschaft (Corsin Wörner, Kevin Weiß, Simon Krieg und David Schalamon) holte sich trotzdem mit 98,82 Relativpunkten den verdienten Vizetitel und nach den Vereinen aus Mutterstadt und Erfurt war der TV Langenbrand mit seiner zweiten Mannschaft auf Platz 5 der Bundesliga zufrieden.

Text: Katharina Vogt (mit freundlicher Genehmigung des Badischen Tagblattes)

Abgelegt unter RKS | Kommentare deaktiviert für RKS: Deutsche Meisterschaften und Bundesliga der Rasenkraftsportler in Erfurt

TZ: DM450 und DM700 2.WK in Korb

Erstellt von Jörg Hess am Montag 29. Juli 2019

Am 2. Wettkampftag der Deutschen Meisterschaften in der 450kg-Klasse (Jugend) und 700kg-Klasse (Männer) in Korb wurde in der Jugendklasse der Tauziehclub Wieden Deutscher Meister und in der 700kg-Klasse wurden die Tauziehfreunde Böllen Deutscher Meister.

Abgelegt unter TZ | Kommentare deaktiviert für TZ: DM450 und DM700 2.WK in Korb

TZ: DM450 und DM700 1WK in Dietenbach

Erstellt von Jörg Hess am Dienstag 16. Juli 2019

Abgelegt unter TZ | Kommentare deaktiviert für TZ: DM450 und DM700 1WK in Dietenbach

TZ: Landes- und Bundesliga in Simonswald

Erstellt von Jörg Hess am Sonntag 7. Juli 2019

Abgelegt unter TZ | Kommentare deaktiviert für TZ: Landes- und Bundesliga in Simonswald

TZ: Jugendliga Finale und 4. WK Landesliga in Siegelau

Erstellt von Jörg Hess am Sonntag 30. Juni 2019

Abgelegt unter TZ | Kommentare deaktiviert für TZ: Jugendliga Finale und 4. WK Landesliga in Siegelau

TZ: Bundesliga in Zell im Allgäu

Erstellt von Jörg Hess am Dienstag 25. Juni 2019

Hier die Ergebnisse aus Zell vom 2. WK der Bundesliga. Böllen zeigte mit dem Turniersieg, dass sie zu gewohnter Stärke zurück fanden. Bemerkenswert bleibt der TZC Simonswald, der nach dem Sieg bei der DM600 und einem sehr guten 2. Platz in Goldscheuer beim internationalen Turnier in der M580kg-Klasse sich auch in der Bundesliga im Aufwärtstrend zeigte und den dritten Platz belegte.

Abgelegt unter TZ | Kommentare deaktiviert für TZ: Bundesliga in Zell im Allgäu