SRTV aktuell Blog

Südbadischer Rasenkraftsport- und Tauziehverband e.V.

Archiv für Mai, 2015

TZ: Landes- und Bundesliga in Goldscheuer

Erstellt von Jörg Hess am 18. Mai 2015

SRTV_LL_2015_2WK_Goldscheuer_Ergebnisdienst_BFA-T_mit_Turnierliste im PDF-Format

DRTV_BL_2015_2WK_Goldscheuer_Ergebnisdienst_BFA-T_mit_Turnierliste im PDF-Format

Zum Landesligaturnier fanden sich am Sonntagmorgen bei schönen Maiwetter alle fünf Mannschaften ein, die auch schon in Stegen gegeneinander antraten. Und wieder gab es einen munteren Schlagabtausch zwischen den Mannschaften. Nach der Vorrunde hatten die Teams Horben, Eschbachtal-2 und die TG-Denzlingen/Winden je vier Punkte nach je einem Sieg und zwei Unentschieden. Nur Neuried konnte sich nach oben absetzen indem sie alle Züge der Vorrunde gewannen. Doch in den Finalkämpfen mussten auch sie über drei Züge gehen bevor sie das Turnier gewinnen konnten. Die TG Denzlingen/Winden folgte auf Platz zwei vor Eschbachtal-2, Horben und Böllen-2. Im folgenden Bundesligaturnier gab es zwischen Goldscheuer und Böllen das übliche Scharmützel. In der Vorrunde gewann zwar Böllen beide Züge, aber im Finale reklamierte Goldscheuer den Heimvorteil für sich und wurde in zwei Zügen Turniersieger. Auf den Plätzen folgte Wieden und Siegelau, vor Zell, Simonswald, Dietenbach und Eschbachtal.

DSC09919_kl

DSC09922_kl

DSC09923_kl

Abgelegt unter TZ | Keine Kommentare »

RKS: Südbadische Meisterschaften in Furtwangen

Erstellt von Jörg Hess am 17. Mai 2015

In drei Disziplinen messen sich die Rasenkraftsportler: Hammerwerfen, Gewichtwerfen und Steinstoßen. Dass bereits die Jüngsten dabei erfolgreich sein können, wenn die Trainingsdisziplin stimmt, zeigte sich am vergangenen Sonntag in Furtwangen im Hochschwarzwald, wo traditionell die Südbadischen Meisterschaften ausgetragen werden. Bei strahlendem Sonnenschein waren bereits am frühen Vormittag die Altersklassen auf dem Sportgelände aktiv, gefolgt von den Aktiven und am späteren Vormittag von der Verbandsjugend. Für die Sportler des TV Langenbrand, die gut ein Drittel der Teilnehmer am Wettkampf stellten, war der Wettkampf sehr erfolgreich, viele erste Plätze gingen ins heimische Murgtal. Besonders freute sich Trainer Bernd Wörner über die Leistungssteigerungen bei einigen seiner Schützlingen, die die optimalen Wetterbedingungen in sehr gute Wettkampfergebnisse umsetzten. Herausragend waren die Leistungen von Alexander Vogt (Schüler A über 65 kg), der mit einem Dreikampfergebnis von 2771 Punkten und einer Weite von 27,65m mit dem 5 kg Gewicht eine persönliche Bestleistung aufstellte (Hammer 48,23m, Stein 10,95). Auch die beiden Mädchen aus der Trainingsgruppe Weibliche Jugend B zeigten mit Bestleistungen der Konkurrenz, wo in Langenbrand der Hammer hängt. Lisa Schonert (Klasse unter 55 kg) schleuderte den 3 kg schweren Hammer auf 44,69m (Gewicht: 17,58m, Stein 7,53m mit 2028 Punkten Bestleistung), Tatjana Vogt (Klasse unter 65 kg) legte noch eine Schippe drauf und schleuderte ihren Hammer auf 49,81 m (Gewicht: 19,75m, Stein 7,07m, 2157 Punkte im Dreikampf). Bei der Übergabe der Siegerurkunden, Medaillen und Pokale bedankte sich Willi Heldt beim ausrichtenden Verein SV 69 Furtwangen und vor allem bei Luzia Burgbacher für die gute Organisation des Wettkampfes. Außerdem hatte er die Ehrengaben des Verbandes im Gepäck für Sportler, die im vergangenen Jahr bei den Deutschen Meisterschaften herausragende Leistungen erzielt hatten.

Die Ergebnisse der Sportler Dreikampf im Einzelnen (Reihenfolge: Hammer/Gewicht/Stein), wenn nicht anders angegeben sind die Sportler für den TV Langenbrand gestartet:
Schüler C: Klasse unter 40 kg: 1. Platz Elias Schalamon mit 1183 Punkten (18,40m/11,06m/5,45m), Klasse über 40kg: 1. Platz Nikolaus Beilharz mit 1060 Punkten (17,98m/8,66m/5,21m).
Mannschaft TV Langenbrand: Nikolaus Beilharz, Elias Schalamon: 2243 Punkte – Pokal
Schüler B: Klasse unter 40kg: 1. Platz für Aaron Schalamon mit 1576 Punkten (26,74m/14,08m/7,16m), 2. Platz für Felix Beilharz mit 1102 Punkten (15,16m/9,33m/5,92m).
Klasse unter 50 kg: 1. Platz Konstantin Vogt mit 894 Punkten (20,56m/–/6,88m).
Klasse über 50 kg: 1. Platz Benjamin Strobel mit 1848 Punkten (26,44m,/16,60m/9,26m).
Mannschaft TV Langenbrand: Benjamin Strobel, Aaron Schalamon, Felix Beilharz: 4526 Punkte: Pokal (Foto)
Schüler A, Klasse unter 65 kg: 1. Platz für David Schalamon mit 1673 Punkten (31,52m/13,41m/7,74m).
Männliche A-Jugend, Klasse über 85 kg: 1. Platz für Leon Wörner mit 2107 Punkten (43,60m/18,49m/8,25m).
Männliche B-Jugend, Klasse unter 72 kg: 1. Jochen Kleiser (SV 69 Furtwangen) mit 1527 Punkten (28,34m/14,20m/6,21m).
Klasse über 82 kg: 1. Steffen Schneider (SV Triberg) mit 1783 Punkten (26,65m/16,30m/8,59m)
Männer, Klasse unter 71 kg: 1. Stefan Disch (SV Triberg) mit 1825 Punkten (41,30m/14,99m/6,98m).
Klasse über 83 kg: 1. Platz Simon Krieg mit 1988 Punkten (47,10m/18,60m/6,11m), 2. Platz für Kevin Weiß mit 1825 Punkten (41,80m, 15,55m/6,60m).
Klasse über 98kg: 1. Platz für Sven Kammerer (SV Triberg) mit 2530 Punkten (56,40m/22,10m/9,19m) , 2. Platz für Andreas Scherbarth mit 2142 Punkten (48,85m/17,60m/8,10m).
Senioren 3, Klasse unter 87 kg: Hans-Peter Schonert mit 1706 Punkten (31,53m/13,95m/7,88m).
Klasse über 87kg: 1. Matthias Stockburger (KSV St. Georgen) mit 1688 Punkten (33,67m/13,24m/7,60m), 2. Norbert Kleiser (SV 69 Furtwangen) mit 1530 Punkten (26,47m/12,06m/7,63m)
Senioren 5, Klasse unter 80kg: 1. Werner Schwarz (KSV St. Georgen) mit 1657 Punkten (28,32m/16,41m/6,71m), außerdem startete Andreas Widmer von der MTG Mannheim außer Konkurrenz mit einem Ergebnis von 1694 Punkten (31,63m/17,28m/6,11m).
Klasse über 80kg: 1. Willi Heldt (KSV St. Georgen) mit 1758 Punkten (33,83m/16,88m/6,66m).
Die Mannschaft des KSV St. Georgen mit Werner Schwarz und Willi Heldt erreichte 3415 Punkte und damit den Pokal.
Senioren 6, Klasse unter 80 kg: Klaus Obergfell (KSV St. Georgen) mit 1799 Punkten (26,33m/15,12m/9,41m).
Weibliche Jugend B, Klasse über 65 kg: Annika Burgbacher (SV 69 Furtwangen) mit 1736 Punkten (30,25m/16,62m/7,20m)
Seniorinnen 3, Klasse unter 63 kg: Luzia Burgbacher (SV 69 Furtwangen) mit 2332 Punkten (37,55m/22,04m/10,39m).

Text und Bilder von Katharina Vogt und Bernd Wörner.

Abgelegt unter RKS | Keine Kommentare »

TZ: Tauziehwochenende in Stegen ausgerichtet vom Tauziehclub Eschbachtal

Erstellt von Jörg Hess am 10. Mai 2015

Gleich mehrere Premieren gab es am ersten Ligawochenende in Stegen für den Tauziehclub Eschbachtal. Da auf dem bisherigen Turnierplatz beim Vereinshaus kein Turnier mehr ausgerichtet werden kann wurde dieses Jahr auf der Festwiese im Ortskern gezogen. Zwar fand hier schon einmal eine Deutsche Meisterschaft statt, aber es war das erste Ligaturnier an dieser Stelle und hier soll auch in Zukunft gezogen werden. Der Platz bietet einen noch schöneren Panoramarundblick auf die Berge des Dreisamtals und Dank des schönen Wetters konnte man bis zum Feldberg hochblicken, der mit letzten Schneefeldern aus der Ferne grüßte. Die zweite Premiere war am Sonntag die Begrüßungsrede durch die neue Bürgermeisterin Fränzi Kleeb, die erst Anfang April ihr Amt antrat. Als dritte Neuerung präsentierte der Tauziehclub Eschbachtal seine nagelneuen Trikots in traditionellem Rot mit blauem Bund und Kragen.

Am Samstag bereits zeigten vier Teams in der Jugendliga ihr Können. Der Gastgeber Eschbachtal konnte sich klar vor Simonswald, Neuried und einem Mixedteam durchsetzen und so einen Heimsieg feiern. Am Sonntag morgen ging es mit der Landesliga weiter. Zwar treten in dieser Saison nur fünf Mannschaften an, aber die Leistungsdichte liegt eng beisammen und so gab es spannende Kämpfe zu bestaunen. Überraschend stark präsentierte sich das Team der Tauziehgemeinschaft Denzlingen/Winden, die als einzige die Vorrunde verlustpunktfrei überstanden. Auf den Plätzen folgte Horben, Neuried, Böllen und der Gastgeber Eschbachtal. Im Halbfinale konnte im Gegensatz zur Vorrunde Neuried zwar Horben knapp mit zwei zu eins bezwingen scheiterte aber im Finale wieder an der TG Denzlingen/Winden, die so den ersten Turniersieg feiern konnte, seit sie im Jahr 2013 ins Leben gerufen wurde.

Wie üblich wurden beim ersten Turnier auch die Sportler Ehrungen des SRTV durchgeführt. Für den Deutschen Meistertitel in der Jugendklasse wurde der Tauziehclub Eschbach geehrt. Die Sportfreunde Goldscheuer wurden gleich dreifach geehrt für die Titel in der Klasse 600kg, 640kg und 720kg. Weiter wurden die Südbadischen Teilnehmer in den Nationalmannschaften 640kg und U23 für die Bronzemedaillen bei der WM2014 in den USA geehrt:

640kg: Daniel Fien, Marcus Böhler, Philipp Berl, Stefan Heinmann, Frank Patric, Thomas Röther, Lucas Broghammer, Marcus Hug und Heinrich Biegert, Coach Andreas Berl

U23: Florian Resch, Lucas Broghammer, Berger Manuel, Tobias Broghammer, Andreas Fien, Martin Schindler, Harald Behringer und Daniel Striegler, Coach Eberhard Bartmann.

Im folgenden Bundesligaturnier dann gab es bis zur Hälfte der Kämpfe keine großen Überraschungen, Böllen und Goldscheuer trennten sich wiedereinmal unentschieden, beherrschten aber die restlichen Gegner klar. Im 19. Kampf der Vorrunde dann eine kleine Sensation als Wieden ihren Lokalrivalen Böllen einen Punkt abtrotzen konnten. Und auch im drittletzten Kampf der Vorrunde zeigten die Wiedener noch einmal gegen Goldscheuer, dass sie im Angriffsmodus sind. Goldscheuer kam zwar auch in arge Bedrängnis und stand kurz vor der Viermetermarke, aber sie hatten dann doch den längeren Atem und gewannen letztendlich beide Züge. Hinter dem Spitzentrio Goldscheuer, Böllen und Wieden gesellte sich Zell als Vierter der Vorrunde zu den Halbfinalteilnehmern. Dahinter folgte Siegelau, Eschbachtal, Simonswald und Dietenbach. Diese Reihenfolge bestätigte sich dann auch in den Platzierungskämpfen. In den Halbfinalen konnte Wieden gegen Böllen den Coup der Vorrunde nicht wiederholen und verlor klar in zwei Zügen. Goldscheuer hatte mit Zell ebenfalls keine große Mühe und zog erwartungsgemäß ins Finale ein. Im kleinen Finale zeigte sich, dass Wieden wohl in der Vorrunde zuviel Körner liegen lies und verlor im Gegensatz zur Vorrunde gegen Zell in zwei Zügen. Im Finale gab es mit über dreieinhalb Minuten einen langen ersten Zug zwischen Böllen und Goldscheuer. Letztere schienen den harten Vorrundenkampf gegen Wieden noch etwas stärker in den Knochen zu haben und verloren nach dem ersten auch den zweiten Zug und büßten den Vorsprung aus der Vorrunde wieder ein. Somit fanden sich Beide am Ende des Tages punktgleich an der Tabellenspitze wieder und boten einen Vorgeschmack auf eine weitere spannende Saison im Kampf um die Meisterschaft zwischen den beiden Spitzenteams.

SRTV_JL_2015_1WK_Eschbachtal_Ergebnisdienst_BFA-T_mit_Turnierliste im PDF-Format

SRTV_LL_2015_1WK_Eschbachtal_Ergebnisdienst_BFA-T_mit_Turnierliste im PDF-Format

DRTV_BL_2015_1WK_Eschbachtal_Ergebnisdienst_BFA-T_mit_Turnierliste im PDF-Format

Eschbachtal-2015_12
Tauziehen mit Panoramarundblick vom feinsten, in weiter Ferne der Feldberg mit letzten Schneefeldern.

Eschbachtal-2015_09
Ehrung der südbadischen Mitglieder der 640kg-Nationalmannschaft für den dritten Platz bei der WM 2014 in den USA, von links nach rechts: Daniel Fien, Marcus Böhler, Philipp Berl, Stefan Heinmann, Frank Patric, Thomas Röther, Lucas Broghammer und Marcus Hug

Eschbachtal-2015_10
Ehrung der südbadischen Mitglieder der U23-Nationalmannschaft für den dritten Platz bei der WM 2014 in den USA, von links nach rechts: Florian Resch, Lucas Broghammer, Berger Manuel, Tobias Broghammer, Andreas Fien, Martin Schindler, Harald Behringer und Daniel Striegler.

Abgelegt unter TZ | Keine Kommentare »

TZ: Länderpokalturnier in Goldscheuer

Erstellt von Jörg Hess am 5. Mai 2015

Ergebnis des Länderpokalturniers in Goldscheuer im PDF-Format

Abgelegt unter TZ | Keine Kommentare »