SRTV aktuell Blog

Südbadischer Rasenkraftsport- und Tauziehverband e.V.

Archiv für August, 2014

RKS: Bestenliste 2013

Erstellt von Jörg Hess am 20. August 2014

Hier ist die Bestenliste für das Jahr 2013:

Bestenliste2013 als PDF-Dokument

 

 

Abgelegt unter RKS | Keine Kommentare »

TZ: Finale der Jugend- und Landesliga in Elzach

Erstellt von Jörg Hess am 17. August 2014

 

 

Jugendliga:

Tageswertung
 
Platz Mannschaft Punkte
Vorrunde Finale Gesamt
1 TZC Eschbachtal 1 7 5 12
2 TZFr. Böllen 5 4 9
3 TZFr. Dietenbach 3 3 6
4 TZC Eschbachtal 2 5 2 7
5 TZC Simonswald 0 1 1

 

Tabellenstand nach 6. WK-Tag / FINALE
             
Platz Mannschaft Punkte Platz
alt Vortag WK-Tag Gesamt neu
1 TZC Eschbachtal 1        Südbadischer Jugendmeister 2014 46 12 58 1
2 TZC Eschbachtal 2 39 7 46 2
3 TZFr. Dietenbach 18 6 24 3
4 TZC Simonswald 12 1 13 4
6 TZFr. Böllen 0 9 9 5
5 TZC Neuried 8 0 8 6

 

SRTV_JL_2014_6WK_Winden_Ergebnisdienst_BFA-T_mit_Turnierliste als PDF-Dokument

 

Landesliga:

 

Tageswertung
 
Platz Mannschaft Punkte
Vorrunde Finale Gesamt
1 TG Böllen-Wieden 14 8 22
2 SpFr. Goldscheuer 2 11 7 18
3 TZC Neuried 8 6 14
4 TZC Horben 9 5 14
5 TZFr. Dietenbach 2 6 4 10
6 TZC Eschbachtal 2 6 3 9
7 TG Winden-Denzlingen 2 2 4
8 Südbadenmädels 0 1 1

 

Tabellenstand nach 8. WK-Tag / Finale
             
Platz Mannschaft Punkte Platz
alt Vortag WK-Tag Gesamt neu
1 TG Böllen-Wieden       Meister Landesliga 2014 122 22 144 1
2 SpFr. Goldscheuer 2 88 18 106 2
3 TZC Eschbachtal 2 83 9 92 3
4 TZC Horben 71 14 85 4
5 TZC Neuried 58 14 72 5
6 TZFr. Dietenbach 2 31 10 41 6
7 DT Siegelau 2 30 0 30 7
9 TG Winden-Denzlingen 22 4 26 8
8 U23 Nationalmannschaft 24 0 24 9
10 TZC Zell 2 13 0 13 10
11 Südbadenmädels 1 1 2 11

 

SRTV_LL_2014_8WK_Winden_Ergebnisdienst_BFA-T_mit_Turnierliste als PDF-Dokument

 

 

Abgelegt unter TZ | Keine Kommentare »

TZ: Jugend- und Landesliga in Neuried

Erstellt von Jörg Hess am 11. August 2014

 

 

Jugendliga:

 

Tageswertung
                                           
Platz Mannschaft Punkte
Vorrunde Finale Gesamt
1 TZC Eschbachtal 2 7 5 12
2 TZC Eschbachtal 1 6 4 10
3 TZC Neuried 5 3 8
4 TZC Simonswald 2 2 4
5 TZFr Dietenbach 0 1 1

 

Tabellenstand nach 5. WK-Tag
                                             
Platz Mannschaft Punkte Platz
alt Vortag WK-Tag Gesamt neu
1 TZC Eschbachtal 1 36 10 46 1
2 TZC Eschbachtal 2 27 12 39 2
3 TZFr. Dietenbach 17 1 18 3
4 TZC Simonswald 8 4 12 4
5 TZC Neuried 0 8 8 5

 

SRTV_JL_2014_5WK_Neuried_Ergebnisdienst_BFA-T_mit_Turnierliste als PDF-Dokument

 

Landesliga:

 

Tageswertung
Platz Mannschaft Punkte
Vorrunde Finale Gesamt
1 TG Böllen-Wieden 14 9 23
2 U23 Nationalmannschaft 16 8 24
3 SpFr. Goldscheuer 2 10 7 17
4 TZC Neuried 12 6 18
5 TZC Eschbachtal 8 5 13
6 TZFr Dietenbach 6 4 10
7 TZC Horben 3 3 6
8 TG Winden-Denzlingen 3 2 5
9 Südbadenmädels 0 1 1

 

Tabellenstand nach 7. WK-Tag
             
Platz Mannschaft Punkte Platz
alt Vortag WK-Tag Gesamt neu
1 TG Böllen-Wieden 99 23 122 1
2 SpFr. Goldscheuer 2 71 17 88 2
3 TZC Eschbachtal 2 70 13 83 3
4 TZC Horben 65 6 71 4
5 TZC Neuried 40 18 58 5
6 DT Siegelau 2 30 0 30 6
7 TZFr. Dietenbach 21 10 31 7
U23 Nationalmannschaft 0 24 24 8
8 TG Winden-Denzlingen 17 5 22 9
9 TZC Zell 2 13 0 13 10
Südbadenmädels 0 1 1 11

 

SRTV_LL_2014_7WK_Neuried_Ergebnisdienst_BFA-T_mit_Turnierliste als PDF-Dokument

 

 

Abgelegt unter TZ | Keine Kommentare »

TZ: Tauziehsonntag in Horben

Erstellt von Jörg Hess am 3. August 2014

 

 

Offenes Turnier bis 520kg (6 Zieher)

1. TZC Eschbachtal

2. TZFr Dietenbach

3. TZFr Böllen 1

4. TZC Horben

5. TZC Neuried

6. TZFr Böllen 2

 

Bilder vom 520kg-Turnier wurden von Stefanie Dold gemacht, Danke.

Abgelegt unter TZ | Keine Kommentare »

RKS: Doppelt gefordert

Erstellt von Jörg Hess am 2. August 2014

Gastkommentar von Ralf Wohlmannstetter:

Doppelt gefordert

Tatjana Vogt aus Gausbach gehört zu den Hoffnungsvollsten Talenten in Mittelbaden im Hammerwurf und beim Rasenkraftsport. Die 15-jährige startet für die LAG Obere Murg, die Werferhochburg im Leichtathletikkreis, und hat schon stattliche Erfolge in ihrer noch jungen Karriere aufzuweisen. Zuletzt wurde sie badische Jugendmeisterin in der Klasse W15. Ihr Bestleistung in diesem Jahre mit dem drei Kilogramm schweren Hammer liegt bei starken 47,46 Meter. Damit hat sie die geforderte Qualifikationsnorm von 41 Metern für die in diesem Jahr erstmals im Terminplan stehende deutsche U-16-Meisterschaft haushoch übertroffen – und würde dort sicherlich um eine gute Platzierung mit werfen können. Eigentlich! Denn der W-15 Athletin fehlt die „zweite Disziplin“. Von der Jugendabteilung des Deutschen Leichtathlik-Verbandes (DLV) im Rahmen des Gesamtkonzepts der Kinder- und Jugendleichtathletik neu entwickelt, werden am 16./17. August in Köln die deutschen Jugendmeisterschaften U16 in den Einzeldisziplinen erstmalig stattfinden. Und erstmalig gibt es auch einen Passus zu den normalerweise geforderten Mindestleistungen. Neben der Norm in der gemeldeten Disziplin muss nämlich auch eine Zusatzleistung in der Freiluftsaison 2014 aus einem der anderen Diziplinblöcken erbracht worden sein. Für den Sprint-Sprung-Typ ist dies eventuell noch recht einfach zu bewerkstelligen, liegen doch die beiden Diziplinblöcke dicht beisammen. Der Mehrkämpfer dürfte gar keine Probleme haben. Für einen Langsteckler oder Geher ist dies schon erheblich schwieriger, ebenso für einen Werfer. Und somit muss Tatjana Vogt nun versuchen, bis zum Meldeschluss am 29.Juli im Dreisprung die geforderten zehn Meter zu schaffen. „Im Dreisprung erscheint es uns am ehesten möglich, die geforderte zweite Quali zu schaffen“, so Hammerwerter Bastin Wörner, der Tatjana bei den badischen Meisterschaften betreute. „Beim Weit- oder Hochsprung wäre die geforderte für sie weitaus schwieriger ebenso beim Spring oder bei der Mittelstrecke.“ Die Idee, die dieser vom DLV geforderten zweiten Mindestleistung zu Grunde liegt, ist eigentlich nicht verkehrt. So soll verhindert werden, dass die jugendlichen Nachwuchsleichtathleten zu früh in eine Spezialisierung gedrängt werden. Bei verantwortungsvollen Trainern, die ihre Talente behutsam aufbauen, sollte das aber sowieso nicht der Fall sein. Und letztendlich besteht auch noch die Gefahr, dass sich einer der Nachwuchsathleten bei der für ihn ungewohnten Disziplin verletzt. Und das wirkt sich dann nicht nur auf die „Spezialdisziplin“ aus, sondern führt auch zu ziemlich Frust.

 

 

 

Abgelegt unter RKS | Keine Kommentare »